Dr. med. Mona Wendrich-Rönne

Facharztpraxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Aktuelles

 


Zurück zur Übersicht

21.03.2022

COVID-19-Impfungen mit Impfstoff von Biontech/Pfizer

In den kommenden Tagen werden wir immer wieder Termine über unseren Online-Terminplaner (siehe unten) freigeben.

Selten kommt es nach der Impfung mit mRNA-Impfstoffen zu Herzmuskekentzündungen. Aufgrund des vermehrten Auftretens von Herzmuskelentzündungen bei jüngeren Menschen mit Spikewax von Moderna wird dieser Impfstoff von der STIKO nicht für Personen unter 30 Jahren empfohlen. Die STIKO empfiehlt ihn auch nicht für Schwangere. (Zugelassen ist der Impfstoff ab 12 Jahren.)

Die 1. Booster-Impfung soll nach mindestens 3 vollen Monaten nach der 2. Impfung mit Impfstoff von Astrazeneca, Biontech oder Moderna erfolgen. Nach einmaliger Impfung mit Janssen von Johnson und Johnson soll nach mindestens 4 Wochen eine Impfung mit mRNA-Impfstoff erfolgen und dann wieder 3 Monate später eine Booster-Impfung.

Eine 2. Booster-Impfung sollen jetzt Personen über 70 Jahre bereits 3 Monate nach der 1. Booster-Impfung erhalten, medizinisches Personal nach 6 Monaten.

Wir impfen Schwangere ab der 14. SSW und alle Personen ab 12 Jahren.

Zum Impftermin bringen Sie bitte Folgendes mit:

- aktuelle (!) Gesundheitskarte
- Personalausweis
- Impfpaß
- unseren ausgefüllen Einwilligungsbogen für mRNA-Impfstoffe
- ggf. Nachweis über eine Covid-19-Infektion
- Alle unter 16 Jahren kommen bitte in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, der befugt ist, die Einwilligung zu unterzeichnen.
- Sollten Sie privatversichert sein, benötigen wir zwingend einen deutschen Personalausweis oder eine Meldebescheinigung über Ihren Wohnort in Deutschland.

Weitere Informationen zu mRNA-Impfstoffen finden Sie hier.

Ihren Termin buchen Sie bitte verbindlich über unseren Online-Terminplaner.

 Aufklärung_mRNA.pdf


Zurück zur Übersicht